4 Gründe, warum Single-Frauen gesünder, glücklicher und schlanker sind

Single frauen leben

Strengt sich einfach nicht genug an, um einen Typen abzukriegen?

5 Gründe, warum Single-Frauen gesünder leben!

Solche Kommentare nerven und sind trotzdem unglaublich singles basel kostenlos. Die Ehe für alle ist in vielen Ländern erlaubt, der halbe Bekanntenkreis hat schon mehr oder weniger erfolgreich eine offene Beziehung ausprobiert und auch polyamoröse Patchwork-Konstellationen überraschen einen nicht mehr.

Man würde denken, im aktuellen Zeitgeist ist in der Liebe alles möglich und akzeptiert.

single frauen leben

Nur eine Art der Beziehung scheint noch immer eine krasse Abweichung von der Norm darzustellen: Nämlich gar keine zu haben. Lisa Name geändert20, vom Ammersee etwa wurde mal von einem Bekannten ganz betroffen gefragt: Ich bin ein selbständiger Mensch, klar kann man single leben.

Partnersuche ab 50: Darauf müssen Frauen bei der Partnersuche achten

Aber viele Bekannte von mir sind in einer Beziehung, single frauen leben sie 16 sind, und die können das gar nicht mehr.

Selbst, wenn das nett gemeint ist — "Du findest schon auch noch jemanden, bist doch eine ganz tolle Frau" — ist das Problem an diesem Phänomen, dass all diese kleinen Kommentare und Sticheleien implizieren: Single frauen leben single frauen leben ist, dem fehlt etwas.

Historisch bedingt — noch immer fest in den Köpfen Singleshaming — besonders bei heterosexuellen Frauen — hat einen historischen Hintergrund: Früher waren Frauen tatsächlich nicht in der Lage, sich selbst zu versorgen und dann auch gesellschaftliche Anerkennung als Individuum zu bekommen.

singles schrobenhausen partnersuche bulgarien

Seit dem Jahrhundert galt die bürgerliche Kleinfamilie als Norm, erklärt uns Gunda Windmüller. Die Literaturwissenschaftlerin hat dem Phänomen Singleshaming mit "Weiblich, ledig, glücklich — sucht nicht" ein ganzes Buch gewidmet.

single lebach

Im Interview erklärt sie uns: Liebe und Fürsorge. Wer single oder kinderlos war: Leider kein Foto für dich! Heute sieht das anders aus: Viele Frauen können sich finanziell selbst versorgen und müssen keine Kinder bekommen, etwa aus Gründen der Altersvorsorge.

single frauen leben partnersuche vlotho

Und doch single frauen leben dieses Bild immer noch fest in den Köpfen der Menschen verankert. Die Medien helfen nicht Was dazu beiträgt, dass dieses Bild immer weitervermittelt wird, sind wie so oft popkulturelle Produkte. Wer Katharina Schulze googelt, bekommt als erste automatische Vervollständigung "Katharina Schulze Freund" vorgeschlagen — nicht etwa irgendetwas im Single frauen leben mit ihrer krassen politischen Karriere.

partnersuche für kinderwunsch lassen wir uns kennenlernen

Bei männlichen berühmten Singles sei das ganz anders: Da kam keine besorgte Single frauen leben um die Ecke", so Gunda Windmüller. Das Geschlechter-Paradox: Frauen sind die besseren Singles Dabei sprechen Studien eine andere Sprache.

Von wegen Heirat und Kinder: Warum Single-Frauen am glücklichsten sind

Eigentlich wären es die männlichen Singles, um die man sich sorgen müsste. Denn alleinstehenden Männern geht es gesundheitlich sehr viel schlechter als in einer Single frauen leben — bei Frauen hingegen bleibt die Gesundheit beinahe unverändert. Das liegt jetzt nicht etwa an all den gesunden Glückshormonen, sondern an dem Feuer unterm Hintern single frauen leben die Frauen, sagt Gunda Windmüller: Weil eine Partnerin eben dafür sorgt, dass die Männer zum Arzt emmendingen singles, dass sie genug Freunde haben und mal vom Sofa runterkommen.

single frauen leben

Frauen haben andere Arten von Freundschaften und kommunizieren anders. Die Frauenfiguren in Filmen werden ohnehin immer mehr badass und man sieht genreübergreifend immer häufiger Filme und Serien über facettenreiche Frauen wie Frances Ha oder Jessica Jones. Aber vielleicht können wir im Alltag daran arbeiten, den Fokus nicht immer auf den Beziehungsstatus zu lenken.

Beim Kaffeeklatsch nicht immer zuerst fragen: Aber lasst uns aufhören, andere Menschen zu bevormunden und davon auszugehen, dass jeder eh eine Beziehung braucht und will. Und dann erst vollständig ist. Wir sind doch keine Puzzle-Teile. PULS am